Maschinen- und Anlagenführer aufgepasst!

Uns allen ist klar: Wir leben in einer sehr bewegten Zeit. Deshalb sind wir froh, dass wir sowohl unternehmerisch als auch menschlich gut aufgestellt sind. Wenn du Lust auf Entwicklung und Abwechslung hast, und das bei einem wirtschaftlich sehr soliden Unternehmen, dann wirst du hier deine neue berufliche Heimat finden. Unsere Auftragsbücher sind voll und wir suchen Anpacker, die mit einem gtuen Gefühl einfach einen guten Job machen wollen.

Mein Name ist Jürgen Sünnewie. Ich habe vor über 25 Jahren bei der OKE Group angefangen und bin heute als Schichtleiter unterwegs. Unser Motto „Gut leben. Gut arbeiten.“ bringt auf den Punkt, wie wir miteinander umgehen und weshalb ich hier schon so lange und so gerne arbeite. Weiter unten erzähle ich euch mehr darüber. 

 


 

 


 

DEIN JOB

DEIN JOB

Wir suchen für unsere Extrusionslinien in Hörstel gelernte Maschinen- und Anlagenführer oder technisch begabte Quereinsteiger bspw. mit einer handwerklichen Ausbildung. Uns alle verbindet ein beeindruckender Maschinenpark, in dem wir Kunststoffprofile für die Automobil-, Möbel und Elektronikindustrie herstellen, gute Stimmung in den Schichten und Musik bei der Arbeit. Ob also das Einrichten der Maschine, das Beheben von Störungen oder das Auge auf Material, Kartonagen & Co, für alle gilt: Langeweile ausgeschlossen, gute Laune inklusive.

DEINE QUALIFIKATION

DEINE QUALIFIKATION

Mit einer gewerblichen oder handwerklichen Ausbildung im Metall- oder Kunststoffbereich oder als erfahrener Maschinenführer* steigst du direkt ins Tagesgeschäft ein. Als Quereinsteiger bringen wir dir alles Nötige bei, um unsere Maschinen durch den Alltag zu begleiten. Generell bauen wir auf dein Qualitätsbewusstsein, deine Zuverlässigkeit und natürlich deinen Humor. Denn damit klappt's am besten.

DEIN VORTEIL

DEIN VORTEIL

Mitmachen lohnt sich! 13 Monatsgehälter und entsprechende Zuschläge für Sonderschichten sowie Poolfahrzeuge für den Arbeitsweg legen den Grundstein für gutes Arbeiten. Regionale Küche, frisch zubereitet in unserem "Schlemmerland", Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Physiotherapeut, Betriebsarzt, Fitnessstudio und mehr halten dich fit. Und ein toller Zusammenhalt sowie Hilfsbereitschaft und Spaß bei dem, was wir tun, sorgen für ein gutes Gefühl.

 

 

 


 

DEIN BLICK HINTER DIE KULISSEN

Jürgen, du arbeitest bei der OKE Group im Automotive-Bereich. Was genau machst du hier?

Angefangen habe ich vor 25 Jahren, damals kam ich als Maler und Lackierer hierher und war zunächst als Produktionshelfer angestellt. Heute leite ich zusammen mit meinem Kollegen Andre die A-Schicht.

Maler und Lackierer – also bietet der Automotive-Bereich auch Perspektiven für Quereinsteiger?

Ja, definitiv. Wir beschäftigen KFZ-Mechaniker, Schlosser und andere. Wenn du handwerklich was drauf hast, dann gibt es bei uns auch was für dich zu tun. Dabei begleiten wir Quereinsteiger natürlich intensiv, sodass sie nach einigen Monaten wirklich fit an der Maschine sind.

Gestern war Sonntag, worauf freust du dich auch nach 25 Jahren an einem Sonntagabend mit Blick auf den Montag?

Klar, wir alle müssen arbeiten, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen. Aber in all den Jahren bin ich noch jeden Tag gerne hierhergekommen. Die Menschen machen den Unterschied, hier ist jeder freundlich und die Stimmung ist einfach gut. Das spürst du überall.

Nun sucht ihr derzeit neue Kolleginnen und Kollegen. Was sind die aktuellen Herausforderungen in eurem Bereich?

In der Vergangenheit hatten wir immer wieder Schwankungen in den abgerufenen Produktionsmengen. Aktuell steigt die Anfrage aber außergewöhnlich stark an, weshalb wir auch feiertags arbeiten oder Sonderschichten einlegen. Das Schöne: Die Stimmung ist so gut, dass wir das auch hinbekommen. Deswegen entsteht kein Groll, im Gegenteil, wenn wir nach Unterstützung fragen, dann bekommen wir die auch aus der Mannschaft. Es lohnt sich ja auch, denn wer sich engagiert und auch mal über die 40 Stunden hinaus Einsatz zeigt, nimmt schließlich auch entsprechende Zuschläge mit nach Hause.

Was kommt auf Bewerber zu, worauf müssen sie sich einstellen und worauf können sie sich freuen?

Darauf, dass sie zum Einstand eine Kiste Bier ausgeben müssen, die trinken wir dann nach Feierabend. (Lacht) Und dass sie gut zu tun bekommen, denn wie gesagt, aktuell ist wirklich viel los. Das heißt langweilig wird es bei uns nicht.
Dann natürlich auf ein gut eingespieltes Team und gute Stimmung. Wir halten zusammen. Wenn zum Beispiel jemand krank ausfällt, dann bringen wir auch mal einen Fresskorb nach Hause und sagen damit Hey, wir vermissen dich. Werde in Ruhe gesund.
Richtig gut funktionieren unsere Poolfahrzeuge, mit denen unsere Mitarbeitenden die Fahrten zum Arbeitsplatz und zurück organisieren. Das spart jede Menge Spritkosten und man kann sich unterwegs ungezwungen austauschen.
Nicht zuletzt geht es aber natürlich auch um den Verdienst, und der ist inklusive einem 13ten Monatsgehalt sowie den erwähnten Zuschlägen ordentlich.

„Gut leben. Gut arbeiten.“ – Wann hast du das zuletzt gespürt?

Ha, das spüre ich eigentlich jeden Tag. Denn wie gesagt, es macht einfach Spaß, mit den Menschen hier zu arbeiten. Dazu gehören auch das Gesundheitsmanagement und die Sportangebote, die einige unserer Kolleginnen und Kollegen regelmäßig wahrnehmen, sei es aus gesundheitlichen Gründen oder weil sie schlicht Lust auf Bewegung haben.

Könntest du in einem Satz sagen, weshalb sich jemand bei euch bewerben sollte?

Kurz gefasst: Vielseitigkeit und Abwechslung.